Montag, 10. November 2014

Meilenstein für wegmarken

Mehr als zwei Monate sind vergangen seit unserem wegmarken.salon mit Seppi Sigl. Das ist viel Zeit. Zeit, die wir durchaus genutzt haben:

Foto: Shutterstock

HILL International in Salzburg heißt nun HILL-AOT GmbH, Franz Wührer ist in Pension gegangen, Mag. Cornelia Steiner ist neue Geschäftsstellenleiterin und Dr. Arthur Oberascher geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, zudem hatten wir zwei große Unternehmenspräsentationen… und unsere Initiative wegmarken ist zu einem entscheidenden Punkt gekommen. Wir mussten uns fragen: Wollen wir wegmarken weiterführen, weiterhin inspirierende Lebenswege präsentieren und den Austausch mit unseren wegmarken.freunden suchen? Die Antwort kam prompt und deutlich: JA! Ja, wir wollen. Darauf folgte aber schon die nächste Fragen: Können wir wegmarken weiterführen? Und in diesem Fall war die Antwort etwas komplexer.

Hier gehts zum Studiengang Journalismus und Public Relations.


Im Vergangenen Jahr konnte man beim wegmarken.newsletter keine Regelmäßigkeit finden, es gab nur zwei wegmarken.talks und einen wegmarken.salon. Jede einzelne dieser Geschichten war großartig, inspirierend und ist auf positive Resonanz getroffen. Dennoch ist es uns zu wenig und wir haben bemerkt, dass die Initiative so nicht funktionieren kann. Und auf der Suche nach einem Ausweg trafen wir dann auf den Studiengang „Journalismus und Public Relations“ der FH Joanneum in Graz. Ab Frühling 2015 hoffen wir, neue, spannende Projekte in größerer Regelmäßigkeit präsentieren zu können. In diesem Semester arbeiten 16 Studierende an wegmarken.talks, wegmarken.videos und vielleicht sogar wegmarken.podcasts. Inhalt und Form der präsentierten Geschichten werden vielfältiger und bunter – der regionale Bezug, der bisher einen Salzburg-Schwerpunkt hatte – weitet sich aus, denn genauso wie die HILL-AOT GmBH wächst auch wegmarken um die Steiermark. Wir freuen uns darauf!

Keine Kommentare:

Kommentar posten